Geräuscheangst beim Hund

Geräuschangst beim Hund

Eure Fragen zu den Themen Gewitter, Silvester und Co.

Heute beantworten wir eure Fragen zum Thema Angst, in Bezug auf Geräusche, Gewitter, Silvester & Co.! Du erfährst:

Woher kommt eigentlich Angst und wie entsteht sie?

Was kann man tun um die Entstehung einer Geräuscheangst zu verhindern?

Wir beantworten eure Fragen!

Höre gern rein. Du bist eher der Typ „Leser“? Dann findest du hier auch die Podcast Highlights in Schreibform!

Auch interessant:

Komm gern in unsere Facebookgruppe und vernetze dich mit Gleichgesinnten.
(Bitte beachte, dass wir dich nur freischalten, wenn du die 3 Fragen beantwortest und den Gruppenregeln zustimmst.)

Folge uns auch gern auf Facebook, Instagram und Pinterest.

Geräuscheangst beim Hund

Die Highlights der Podcast Episode

Heute beantworten wir eure Fragen zum Thema Angst, in Bezug auf Geräusche, Gewitter, Silvester & Co.! Hier ein kleiner Auszug der Fragen:


Woher kommt denn eigentlich die Angst und wie kann sie entstehen?

Angst und Angstverhalten ist angeboren. Jedes Lebewesen hat angeborene Auslöser von Angst und Angst ist überlebenswichtig. Es dient dazu, dass in der Sekunde, wenn die Angst auftritt, das Lebewesen dafür sorgt, dass es Abstand, Distanz zum Auslöser aufbaut oder sich eben verkriecht und versteckt. Angeborene Angstauslöser sind Zischlaute, plötzlich auftretende Laute und dröhnende Geräusche.

Die Persönlichkeit des Hundes und wie er darauf reagiert spielt hier auch eine große Rolle.


Was kann man denn eigentlich tun, um die Entstehung einer Geräuscheangst zu verhindern?

Wann immer Geräusche auftreten, die potentiell Angst auslösen, fange an mit deinem Hund schöne Dinge zu machen.

Wir können dafür sorgen, dass das allgemeine Wohlbefinden unseres Hundes gut ausgeglichen ist, dass er schmerzfrei ist und dass er eben ganz viele eigenständige Lösungsstrategien findet, die nicht abhängig von dir sind.


Unsere Gassigänge werden oft von plötzlichen Schüssen begleitet und der Hund möchte sofort zurück zum Auto. Gibt es eine Möglichkeit das Training so zu gestalten, dass der Hund auf die unvorhersehbaren Schüsse eingestellt wird?

  • Treten die Schüsse zu bestimmten Uhrzeiten/ Jahreszeiten auf? Schau, ob du deinen Weg verlegen kannst.
  • Ohrenpolster für Hunde – finde etwas, was gut passt.
  • Baue mit deinem Hund einen Trick auf: Er steckt den Kopf zwischen deine Oberschenkel oder lässt sich von dir die Ohren zuhalten.
  • Sichere den Hund in diesen Gebieten mit der Leine.
  • Training außerhalb der Situation: Schlangenlinien

 

Mein Hund hat zu Hause große Angst – egal ob Gewitter, Feuerwerk, Kracher, Kirchenglocken, laute Menschen, bellende Hunde. Was würdest du raten?

  • Mache schöne Sachen mit deinem Hund, wenn diese Dinge passieren.
  • Hundeoase aufbauen.
  • Hundeoase bestücken, die zur Entspannung und Bedürfnisbefiedigung beitragen: Futterbälle, Spielzeug, Futter, …
  • Entspannung über Musik oder Duft

 

Mein Hund kann sich bei steigender Geräuschkulisse (Rasenmäher, entfernte Baumaschinen, etc.) nicht lösen.

  • Entspannungstraining.
  • Sicherheit & Halt geben.
  • Es muss etwas Gutes passieren, setze neben Leckerchen auch hier auf hochwertige Sachen/ Belohnungen.
  • Eine Lösestelle einrichten. Rausgehen. Lösen. Reingehen.

 

Im Podcast gehe ich außerdem auf diese weiteren Fragen ein:

In Kürze steht die Sanierung des Balkons an und da ist mit Dauerlärm von täglichen mehreren Stunden zu rechnen. Gibt es vorab eine Möglichkeit das zu trainieren?

Wenn die Angst schon da ist, zum Beispiel vor einem Müllauto, sollte man die Situation dann eher meiden oder eher positiv verstärken, beispielsweise mit Leckerchen?

Ein Hund regt sich sehr über das Glockengeläut der Kirche auf und die Besitzerin würde gerne wissen, ob das ein Zeichen ist.

Sind Medikamente, natürlich in Absprache mit dem Tierarzt, sinnvoll wenn der Hund extreme Angst hat?

Gibt es eigentlich auch alternative natürliche Hausmittel die du empfehlen würdest?

Hier kannst du den Podcast „Anders mit Hund“ mit Anja Landler & Anne Bucher abonnieren:

Meine besten Tipps, Tricks und Ideen direkt in Dein Postfach.

Trage dich hier zu meinem Newsletter ein und erhalte ungefähr wöchentlich E-Mails mit Anregungen, Angeboten und wertvollen Inhalten als Dankeschön. Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign (USA) verarbeitet. Nach der Rechtsprechung des EuGH (Urteil vom 16.07.2020, Az.: C-311/18 („Schrems II“)) besteht in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Ferner kann es in den USA zu staatlichen Überwachungsmaßnahmen  kommen, bei denen kein hinreichender Rechtsschutz gegen diese Maßnahmen in Anspruch genommen werden kann. Die Datenverarbeitung in den USA im Zusammenhang mit meinem Newsletter basiert insoweit auf deiner Einwilligung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Du kannst deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Hier gibt es noch mehr auf die Ohren:

#61 Gelassen Gassi mit Hund – So geht es!

#61 Gelassen Gassi mit Hund – So geht es!

Gelassen Gassi mit Hund - So geht es!8 Tipps für entspannte Spaziergänge mit deinem HundGassi gehen - einer der Gründe, warum viele von uns sich einen Hund angeschafft haben! Oder? Fast jede von uns hat sich damals vielleicht vorgestellt, wie sie mit ihrem Hund...

mehr lesen
#60 Stress beim Hund

#60 Stress beim Hund

Man unterscheidet zwischen Herausforderung und Stress. Was passiert, wenn der Hund Stress hat und wie kannst du ihn unterstützen?

mehr lesen
#59 Konflikte beim Hund

#59 Konflikte beim Hund

Wann immer verschiedene Motivationen im Hund aufeinandertreffen, die nicht miteinander vereinbar sind, entsteht ein Konflikt! Was sind eigentlich Konflikte und warum haben unsere Hunde sie?

mehr lesen