Eine Dogwalkerin packt aus.

Woran Du eine gute Hundebetreuung erkennst.

In dieser Folge hat Anne Bucher eine weitere Anne zu Gast: Anne Rosengrün von Sanny’s Hundeservice, ihres Zeichens Hundetrainerin, Dogwalkerin und Betreiberin einer Hundetagesstätte und Hundepension. Wenn Du selbst mit dem Gedanken spielst, als Dogwalker:in zu arbeiten oder Hunde zu betreuen, dann spitz die Ohren, denn Anne Rosengrün hat sogar eine Ausbildung für Dogwalker:innen im Programm!

Anne und Anne unterhalten sich darüber, welche Formen der Hundebetreuung es gibt, und wieso es wichtig ist, individuell zu schauen, was für welchen Hund am besten geeignet ist. Anne Rosengrün verrät, wie ihr Tag als Dogwalkerin verläuft, vom Abholen der Hunde bis hin zum Gassigang mit zehn Hunden. Du erfährst, worauf sie Wert legt, wenn sie neue Hunde in die Gruppe integriert, und bei was für potentiellen Kundenhunden sie Bedenken hat. 

Du hörst, warum Dir das Verhalten Deines Hundes zuhause Aufschluss darüber geben kann, ob er in der Betreuung gut aufgehoben ist, was die Größe der Leckerlitasche über Dogwalker:innen verraten kann (aber nicht muss), und wieso bei der Betreuung durch Privatpersonen ganz besondere Vorsicht geboten ist. 

Last but not least stellt Anne Rosengrün ihre Ausbildung zum Dogwalker / zur Dogwalkerin vor. Bald startet ein neuer Ausbildungszyklus. Falls Du Interesse hast, dann schau auf Annes Homepage vorbei. 

Auf diese Dinge kannst Du achten, wenn Du eine gute Hundebetreuung suchst:

  • Erkundige Dich nach der Ausbildung der Betreuungspersonen und halte Ausschau nach Gütesiegeln und der Zugehörigkeit zu Verbänden, die sich zum gewaltfreien Training bekennen.
  • Schaue Dir Fotos und Videos auf Instagram, Facebook und Co an. Tragen die Hunde darauf Halsband oder Geschirr? Wie ist der Gesichtsausdruck der Hunde? Erkennst Du Stressanzeichen und Konfliktsignale, oder siehst Du entspannte, fröhliche Hunde? 
  • Erkundige Dich konkret danach, wie mit unerwünschtem Verhalten der Hunde umgegangen wird. Setzt die Betreuung auf nachhaltiges Training durch positive Verstärkung, oder werden die Hunde gemaßregelt? Was passiert, wenn ein Hund ein Signal nicht ausführt? 
  • Wieviele Hunde in der Gruppe tragen Maulkorb? Werden Beissereien einfach nur verhindert, oder wird höflicher Umgang unter den Hunden gezielt trainiert? Wie wird Mobbing innerhalb der Gruppe verhindert?