Die Bindung zwischen Mensch und Hund

Die Bindung zwischen Mensch und Hund

Der biologische Blick auf das Thema Bindung

Dr. Sandra Foltin ist zu Gast und gibt uns ihren biologischen Blick auf das Thema Bindung!

In dieser Podcast Episode besprechen wir u.a.:

  • Was ist Bindung?
  • Erste Bindungstheorien.

  • Welche verschiedenen Bindungstypen es gibt.

  • Verschiedene Aspekte, die man in Sachen Bindung betrachten kann, wie: Körperkontakt, Blicke, Distanz zum anderen Individuum.

  • Die Kehrseite von Bindung: Trennungsstress.

Höre gern rein. Du bist eher der Typ „Leser“? Dann findest du hier auch die Podcast Highlights in Schreibform!

Auch interessant:

Podcast Episode #22: Trennungsstress bei Hunden

Komm gern in unsere Facebookgruppe und vernetze dich mit Gleichgesinnten.
(Bitte beachte, dass wir dich nur freischalten, wenn du die 3 Fragen beantwortest und den Gruppenregeln zustimmst.)

Folge uns auch gern auf Facebook, Instagram und Pinterest.

Die Bindung zwischen Mensch und Hund

Die Highlights der Podcast Episode

 

 

Was ist Bindung?
Bindung ist ein wesentlicher Aspekt von dem Zusammenleben von Säugetieren und Bindung ist ein wesentlicher Aspekt in der Beziehung zwischen dir und deinem Hund. Bindung ist kein festes Merkmal, sondern ein permanenter Prozess, der sich in alle Richtungen entwickeln kann und der genau wie jede andere Form der Beziehung, auch zu deinem Hund gepflegt, werden will.

Bindung basiert auf Freiwilligkeit auf beiden Seiten und im Zusammenspiel von fair aufgezeigten Grenzen und gleichzeitig auch auf dem Angebot von Alternativen anzubieten und der gemeinsamen Interaktion. Es  ist also die Mischung aus Freiheit und Grenzen, die immer auf Freiwilligkeit basiert, soweit wir unseren Hund natürlich freiwillig und Freiheit geben können.

Bindungstypen
Klassische Unterteilung – in 4Bindungstypen

1.     Sichere Bindung.
2.     Unsichere, vermeidende Bindung.
3.     Unsichere, ambivalente Bindung.
4.     Desorganisierte Bindung.

Spannende Aspekte, die man in Sachen Bindung betrachten kann.

Hunde können Blicke unterscheiden
Hunde können Blicke differenziert unterscheiden.
Sie können sehen, ob ihr das ehrlich im Gesicht meint, ob das ein weiches Gesicht ist, ein lohnender Blick oder eher ein strenger Blick.
Hunde erkennen, ob euer Lächeln ernst gemeint ist.

Körperkontakt ist ein wesentlicher Aspekt von Bindung
Ein Beispiel: Der Hund lässt sich in Stresssituationen z.B. nicht anfassen.
Biete ihm deine Nähe an, lass ihn weiter durch die Gegend gucken kann, wenn ihm das wichtig ist. Es gibt viel Sicherheit beim Gucken. Es ist überhaupt kein Thema, wenn dein Hund dann quasi nur 1, 2 oder 3 Meter von dir entfernt ist. Das gibt keinen Aufschluss über eure Bindung. Es gibt Hunde, die werden einfach auch draußen in der Umwelt nicht so gerne angefasst, weil sie einfach mit ihren Sinnen überall sind.

Die Kehrseite von Bindung ist Trennungsstress
Trennungstress oder Trennungsängste treten dann auf, wenn die Bindung nicht ganz so sicher ist, oder wenn vergessen wurde zu trainieren, dass der Hund sich selber um Wohlbefinden kümmern kann, wenn der Mensch nicht da ist. Bitte keine Angst, dass wenn du jetzt eine gute Bindung mit deinem Hund hast, dass der dann automatisch Trennungsstress entwickelt.

Distanz zu dem anderen Individuum
Strange-Situation-Test von Mary Ainsworth besteht aus 4 Komponenten
Situation: Hund sitzt im Raum mit dir als Bezugsperson. Du verlässt den Hund kurz und du kommst nach ca. 30 Sekunden wieder.

4 Komponenten
1.     Bedürfnis der Aufrechterhaltung von Nähe. Der Hund möchte nicht, dass du gehst.
2.     Man geht. Der Hund hat Trennungsstress.
3.     Du bist seine sichere Basis/ Beszugsperson.
4.     In emotionaler Not bist du der sichere Hafen.

Das Nicht-Begrüßen des Hundes bei Rückkehr hat Auswirkungen
Eine Studie hat gezeigt, dass in diesem Fall der Oxytocinspiegel (Bindungs- und Kuschelhormon) sinkt und der Cortisolspiegel (Stresshormon) steigt.
Das heißt, alle Tipps im Sinne von du darfst dein Hund nicht begrüßen, wenn du nach Hause kommst, die ignorierst du bitte. Genauso rate ich von allen krassen Bindungstest, wie „der Hund wird im Seminar an einen Baum gebunden und wir gucken mal was passiert“ ab.

Hier kannst du den Podcast „Anders mit Hund“ mit Anja Landler & Anne Bucher abonnieren:

Meine besten Tipps, Tricks und Ideen direkt in Dein Postfach.

Trage dich hier zu meinem Newsletter ein und erhalte ungefähr wöchentlich E-Mails mit Anregungen, Angeboten und wertvollen Inhalten als Dankeschön. Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign (USA) verarbeitet. Nach der Rechtsprechung des EuGH (Urteil vom 16.07.2020, Az.: C-311/18 („Schrems II“)) besteht in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Ferner kann es in den USA zu staatlichen Überwachungsmaßnahmen  kommen, bei denen kein hinreichender Rechtsschutz gegen diese Maßnahmen in Anspruch genommen werden kann. Die Datenverarbeitung in den USA im Zusammenhang mit meinem Newsletter basiert insoweit auf deiner Einwilligung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Du kannst deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Hier gibt es noch mehr auf die Ohren: