Silvester erträglicher für Hunde machen

Wie du deinem Hund Silvester erträglicher machen kannst

​Draußen wird es trüb, nass und dunkel. Die Zeitumstellung steht bevor. Ein eindeutiges Indiz, dass dir und deinem Hund Silvester und damit die Nacht der Nächte bevorsteht.

Es hilft weder dir noch deinem Hund, wenn du dich über das Geballer und die Nachbarn aufregst. Im Gegenteil, das macht für deinen Hund Silvester nur noch schwieriger.

Unsere Devise lautet: Wir machen das Beste draus – für unsere Tiere und uns.

Warum du mit jedem Hund Silvester vorbereiten solltest

Selbst wenn für deinen Hund Silvester bisher keine Herausforderung war, würde ich ihn darauf vorbereiten. Denn häufig entwickeln Hunde eine Silvesterangst, wenn andere Zipperlein und Probleme sie bereits fordern. Dafür ist gar nicht “die eine” schlechte Silvestererfahrung notwendig.

Das Gute am Silvestertraining ist: Einen Großteil der Aufgaben hilft allen Hunden, die im Alltag Probleme haben, die mit unangenehmen Emotionen oder Erregungsproblemen gemeinsam auftreten.

Du machst dir die Arbeit also nicht umsonst, wenn für deinen Hund Silvester weiterhin – zum Glück – keine Herausforderung ist.

Einen Teil dieser Werkzeuge stellen wir dir in unserem kostenfreien Mini-Kurs „Vom Problemhund zum besten Freund“ vor, zu dem du dich hier anmelden kannst:

Bist du dabei?

Melde dich jetzt zu unserem gratis Mini-Kurs an und schenke deinem Hund mehr Sicherheit.

Erfahre mehr über die Themen Wohlfühl-Inseln & die Hunde-Oase und wie sie dein Training unterstützen können.

Hinweise zur Datenverarbeitung und zum Newsletter

Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign (USA) verarbeitet. Die Datenverarbeitung in den USA im Zusammenhang mit meinem Newsletter basiert insoweit auf deiner Einwilligung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Du kannst deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Zusätzlich zum Minikurs erhältst du ungefähr wöchentlich E-Mails mit Anregungen, Angeboten und wertvollen Inhalten als Dankeschön. Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Viele Faktoren machen für deinen Hund Silvester herausfordernd

Vermutlich wird dein Hund Silvester niemals großartig finden. Die Zeit um Weihnachten und Silvester ist für unsere Hunde schwierig.

Wenn du dir die Vielzahl an Faktoren überlegst, die auf jeden Hund Silvester einprasseln, dann ist es ganz logisch, dass es kein Spaß sein kann:

Die Routinen und Tagesabläufe verändern sich. Das bedeutet für deinen Hund weniger Vorhersagesicherheit und mehr Herausforderungen und Energie. Je nachdem wie sehr sich der Tag verändert, kann das sogar ein Stress-Faktor sein. Auch, wenn wir die Ruhe zuhause genießen. Wenn dein Hund es gewöhnt ist, dass du oder deine Kinder tagsüber aus dem Haus sind und er die Zeit sonst zum ruhen nutzt, fehlt ihm das nun.

Auch, wenn du nun mehr Zeit zum Gassi gehen hast und dein Hund draußen schnell gestresst ist oder vielen für ihn unangenehmen Reizen ausgesetzt ist, wird das zur Herausforderung.

Der Weihnachtstrubel geht meistens ebenfalls nicht spurlos an den Hunden vorbei.

Je mehr du im Vorfeld eure normalen Routinen beibehalten oder nachahmen kannst, desto besser!

Im gratis Mini-Kurs erläutern wir dir dazu Konzepte, die du besonders in dieser Zeit nutzen kannst. Ankerpunkte, Wohlfühl-Inseln und Hunde-Oase helfen dir möglichst viele Routinen aufrecht zu erhalten.

Silvester erträglicher für Hunde machen

Die Sache mit der Knallerei

In Deutschland dürfen Feuerwerkskörper nur an den letzten drei Werktagen (Samstage sind auch Werktage!) des Jahres verkauft werden. In 2020 startet der Verkauf damit am 29.12. und dauert bis zum 31.12.2020. Fällt Silvester auf einen Montag oder Dienstag verlängert sich die Zeit entsprechend.

Ab hier solltest du deinen Hund an der Leine sichern. Am liebsten auch noch einige Tage nach Silvester. Denn du musst noch mit vereinzelten Knallern rechnen und wenn dein Hund Silvester dieses Jahr nicht ganz so locker genommen hat, kann der Schreck bei einzelnen Knallern zum Flüchten führen, auch wenn du vorher noch keine Reaktionen gesehen hast.

Feuerwerkskörper sind für Hunde (und alle anderen Tiere) eine riesige Bedrohung.

Zischen, plötzliche Reize, laute Geräusche, scharfe Geräusche, krasse Kontraste, plötzliche Lichtreflexe, Rauch und Feuer sind angeborene Auslöser für Stress, Angst und einen Erregungssanstieg. Das Gehirn meldet sofort „Achtung, Flucht oder Verstecken!“

Das Problem ist, dass Hunde über Ultraschall orten, woher die Geräusche kommen. Ultraschall trägt nicht weit und so weiß das Hundegehirn bei den plötzlichen Knallereien nicht, wohin er flüchten kann. Das Geräusch könnte von überall kommen.

Wenn du dich wunderst, weil dein Hund scheinbar nicht reagiert: Besonders robuste Typen reagieren so minimal, dass wir es nicht an der Körperoberfläche sehen. Unsere Empfehlung ist, dennoch einen Teil des Trainings zu absolvieren und den Hund zu sichern, denn wenn die Reizschwelle überschritten wird, kann es dennoch zur Flucht kommen.

Tasso e.V. meldet am Tag in Deutschland etwa 100 vermisste Hunde – Silvester sind es mindestens 400. Von 2018 zu 2019 waren es sogar mehr als 600 Hunde.

Silvester erträglicher für Hunde machen

Bereite deinen Hund vor

Es ist möglich deinen Hund Silvester nicht nur konkret in der Nacht zu unterstützen, sondern auch gute Bedingungen für diese Zeit zu schaffen! Diese Vorbereitung bietet deinem Hund ein gutes Fundament.

Was du unbedingt tun solltest, ist:

einen Rückzugsort, wie die Hunde-Oase aufbauen und gezielt mit schönen Dingen verknüpfen.

Entspannungsduft und – Musik etablieren.

eine Lösestelle einrichten.

mit deinem Hund üben, sich in schwierigen Momenten mit tollen Dingen zu beschäftigen.

eine Social-Support-Station mit dem Angebot von Interaktion etablieren.

eine strukturierte Gassistrecke aufbauen, an der dein Hund keine Freilauferwartung hat und ihr dennoch eine Menge Bedürfnisse erfüllt.

​In unserem Kurs „So bereitest du deinen Hund auf Silvester vor“ bekommst du mehr als 80 Minuten Videomaterial mit Worbooks zu den einzelnen Trainingsschritten. Hier kannst du den Kurs für nur 49€ erwerben.
10% der Einnahmen spenden wir im Übrigen an „Häuser der Hoffnung e.V.“!

Als Leser:in unseres Blogs und Hörer:in des Podcasts kannst du zudem kostenfrei an einer Frage & Antwort-Session im November oder Dezember 2020 in der Gruppe teilnehmen, wenn du beim Kauf den Gutschein Silvester2020 eingibst

Wie du deinen Hund Silvester unterstützen kannst

An Silvester selber solltest du alle Register ziehen, die du hast um deinem Hund die Nacht zu erleichtern.

Versuche die Reize so gut wie möglich zu dämmen und auszusperren. Lasse das Licht an, schließe Rollos und Vorhänge.

Gehe frühzeitig raus, damit dein Hund sich lösen kann und mache es euch dann drinnen gemütlich. Bestücke die Hunde-Oase mit tollen Dingen und bereite weitere gute Dinge für Mitternacht vor.

Zu Mitternacht biete deinem Hund unbedingt Social-Support an. Hier gebe ich dir eine Menge Tipps dazu und erkläre auch, was es mit dem „trösten“ bei Angst auf sich hat.

Und in diesem Blogartikel gebe ich dir weitere Anregungen.

Grundsätzlich gilt: Alle Angebote, die deinem Hund sonst Freude bereiten und bei denen du nicht auf eine Umsetzung bestehst – auch im Alltag nicht – helfen!

Ob Tricks, Spielen oder angenehmer Körperkontakt: Wenn dein Hund die Signale dafür kennt und wahrnimmt, werden alleine durch das Signal Botenstoffe ausgeschüttet, die angenehme Gefühle verursachen.

Klar, ideal ist es, wenn du was findest, was er annehmen kann. Doch alleine das Angebot verbessert die Lage. Mache ein Angebot und dann beobachte deinen Hund:

Kann er es annehmen? SUPER!

Versucht er es oder siehst du eine gute Reaktion? Belohne, lächle und ermuntere ihn noch einmal.

Weicht er aus? Belohne, lächle und verwende ein anderes Angebot.

Bestehe auf keinen Fall auf etwas und ärgere dich nicht, wenn was nicht klappt. Du machst es dir damit nicht kaputt! Die Priorität heißt: Silvester meistern! Alles andere kann man später wieder auffrischen.

Silvester erträglicher für Hunde machen

Wenn du schon weißt, dass dein Hund Silvester massiv leidet

Kein Kurs der Welt kann eine Verhaltenstherapie ersetzen! Auch unser Kurs „So bereitest du deinen Hund auf Silvester vor“ ist lediglich eine gute Ergänzung. Wenn dein Hund schon Tage vor und nach Silvester leidet, nicht mehr rausgeht und wirklich Panik hat, solltest du bitte:

Den Kontakt zu einem kompetenten Tierarzt, einer kompetenten Tierärztin suchen und dort um medikamentöse Unterstützung bitten. Idealerweise hat er oder sie die Zusatzbezeichnung „für Verhaltenstherapie”.

Dir eine individuelle Begleitung durch eine gute Trainer:in, Verhaltensberater:in oder andere suchen.

Beides empfehlen wir dir auf Nachfrage per E-Mail gerne. Nenne uns dafür in der E-Mail unbedingt deine Postleitzahl.

Der Weg zum Tierarzt, zur Tierärztin sollte auch dein erster sein, wenn dein Hund bisher keine Ängste hatte und nun plötzlich reagiert. Dies kann auch ein Indiz für Schmerzen oder andere körperliche Baustellen sein, die das Auftreten von Angst, Stress und Co. wahrscheinlicher machen.

Du bist interessiert an weiteren wertvollen Inhalten rund um deinen Hund? Dann abonniere hier gern meinen Newsletter und bestelle dir regelmäßige Infos direkt in dein Postfach.

Meine besten Tipps, Tricks und Ideen direkt in Dein Postfach.

Trage dich hier zu meinem Newsletter ein und erhalte ungefähr wöchentlich E-Mails mit Anregungen, Angeboten und wertvollen Inhalten als Dankeschön. Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign (USA) verarbeitet. Nach der Rechtsprechung des EuGH (Urteil vom 16.07.2020, Az.: C-311/18 („Schrems II“)) besteht in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Ferner kann es in den USA zu staatlichen Überwachungsmaßnahmen  kommen, bei denen kein hinreichender Rechtsschutz gegen diese Maßnahmen in Anspruch genommen werden kann. Die Datenverarbeitung in den USA im Zusammenhang mit meinem Newsletter basiert insoweit auf deiner Einwilligung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Du kannst deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weitere interessante Themen

10 Tipps um mit einem reaktiven Hund zu leben

10 Tipps um mit einem reaktiven Hund zu leben

Sie flippen aus und sind in 0,01 Sekunden von 0 auf 180, sie springen in die Leine, sie bellen, beim kleinsten Pups sind sie sofort aktiviert – im angenehmen, aber auch im unangenehmen Sinne. Deswegen werden sie gerne als „reaktive Hunde“ bezeichnet. Ein Trugschluss in vielen Fällen!

mehr lesen